Um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu ermöglichen, werden sogenannte Cookies verwendet. Wenn Sie diese Seite weiter verwenden, erklären Sie sich damit einverstanden.

Ich habe verstanden

Markenvielfalt auf mehr als 2000qm

Heute sind 5000 Fahrräder und 500 E-Bikes ständig auf Lager und natürlich ein Vollsortiment an Zubehör. Taschen, Helme, Kleidung und vieles mehr.

Starten Sie jetzt eine virtuelle Tour durch unser Geschäft!
Rungang starten
Tradition mit zukunft
Tradition mit Zukunft
125 Jahre Fahrrad-Familie Fulland

Im Jahr 1890 gründete der gelernte Schmied Heinrich Fulland die Fahrradmanufaktur und begann auf dem heimischen Hof in Sende bei Schloss Holte-Stukenbrock Fahrräder zu bauen. Er lag damit voll im Trend, wie man heute sagen würde und für das Unternehmen Fulland Zweiräder begann eine Erfolgsgeschichte, die nun seit vier Generationen andauert. Im Jahr 1948 übernahm mit Heinrich Fulland, dem Sohn des Gründers, die zweite Generation das Steuer. Bis ins Jahr 1962 fertigte der Nachfolger Fahrräder, die den liebevollen Namen „Freudenrad“ trugen.


Die Familie ging mit dem Wandel der Zeit und wurde vom Konstrukteur zum Händler. Die dritte Generation, Klaus und Heinrich Fulland, folgten dem Beispiel Ihres Vaters. Sie traten, wie schon er, in die Fußstapfen Ihres Großvaters und führten das Familiengeschäft fort. Klaus Fulland betreibt heute mit seiner Frau Manuela die Filialen in Hövelhof und Schloß Holte-Stukenbrock. Heinrich Fulland führt die im Jahr 2000 eröffnete Verler Filiale. Im Jahr 2011 startete Henrich Fulland als vierte Generation den Betrieb der Bikearena in Gütersloh.


Heute halten die Fullands 5.000 Fahrräder und 500 E-Bikes ständig auf Lager und bieten ein Vollsortiment an Zubehör für jeden Fahrradbegeisterten. Das 125 jährige Jubiläum im Jahr 2015 war ein Meilenstein in der Firmengeschichte. Auf dem Fundament dieser langen Tradition steht der Name Fulland für innovatives Engagement auf zwei Rädern.